Kontakt

LAG KEFB NRW e. V.
Breite Straße 108
50667 Köln
 

Telefon: 0221 / 3 56 54 56 0

Fax:       0221 / 25 67 63

E-Mail:   info@lag-kefb-nrw.de

 
Sie erreichen uns: 
montags - freitags von
09:00 Uhr - 14:00 Uhr 
 

Wir über uns

Die 1953 gegründete Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenenbildung hat im Jahre 2005 mit der Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung fusioniert. Die Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenen- und Familienbildung bündelt und vertritt damit  die Interessen der allgemeinen katholischen Weiterbildung in NRW.

 

Mit dem traditionellen Engagement der Bistümer und der katholischen Vereine und Verbände für die Weiterbildung und mit ihrem Einsatz als Teil des pluralen öffentlichen Bildungsangebotes ist die katholische Erwachsenen- und Familienbildung  zweitwichtigster Akteur des lebensbegleitenden Lernens in NRW. Auf der Basis des Weiterbildungsgesetzes bieten die Einrichtungen ein verlässliches, qualitätsgesichertes, innovatives Gesamtangebot, das sich immer wieder neu an den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer orientiert.

 

Von den Mitgliedern der Landesarbeitsgemeinschaft werden rund 20 % aller Unterrichtsstunden und Teilnehmertage in NRW, die nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes NRW anerkannt werden, durchgeführt.

 

Für das ESF-Projekt „Lebens- und erwerbsweltorientierte Weiterbildung“ ist die LAG KEFB vom Land NRW als Projektagentur ernannt worden. Hierbei unterstützt die LAG KEFB die katholischen und evangelischen Bildungseinrichtungen bei ihrer Beteiligung an diesem Projekt.

 

Die LAG KEFB kooperiert mit anderen Landesorganisationen der Weiterbildung, entwickelt und führt innovative Projekte durch und ist Meinungsbildnerin insbesondere im Bereich Wertebildung.

 

Als Mitglied der Katholischen Erwachsenenbildung Deutschland - Bundesarbeitsgemeinschaft e.V. vertritt die LAG KEFB die katholische Erwachsenen- und Familienbildung bundesweit.

 

Die LAG KEFB ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Die Zusammenarbeit der Mitglieder und die Aufgaben des gemeinnützigen Vereins regelt die Satzung und die Geschäftsordnung.