Kontakt

LAG KEFB NRW e. V.
Breite Straße 108
50667 Köln
 

Telefon: 0221 / 3 56 54 56 0

Fax:       0221 / 25 67 63

E-Mail:   info@lag-kefb-nrw.de

 
Sie erreichen uns: 
montags - freitags von
09:00 Uhr - 14:00 Uhr 
 

Newsletter der LAG KEFB

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen in den Mitgliedseinrichtungen,
 
verbunden mit den besten Wünschen für das gerade angebrochene Arbeitsjahr
können wir Ihnen heute endlich unseren neuen Newsletter präsentieren. Durch besondere Umstände, wie z.B. einem Personalwechsel in unserer Geschäftsstelle, ist zur letzten Ausgabe leider eine kleine zeitliche Lücke entstanden, die wir aber heute schließen können. Die zwischenzeitlichen Nachfragen haben uns stets gedrängt, diese Form der Informationsweitergabe fortzusetzen …
 

  •   Personalien 

Seit vergangenem Oktober verstärkt Frau Pia Ortmann unser Team in der Geschäftsstelle. Sie ist zeitlich befristet als Vertreterin für Frau Berger, die sich in Elternzeit befindet, eingestellt. Frau Ortmann hat sich erstaunlich schnell in ihre Aufgaben und in unsere „Verhältnisse“ eingearbeitet, so dass wir über ihre entlastende Mitarbeit sehr froh sind.

  

Herr Wittek ist am 10. Januar stolzer Vater einer kleinen Lena geworden. Wir gratulieren ihm und seiner ganzen Familie sehr, sehr herzlich und wünschen Gottes Segen für das Familienglück.
 
Franz-Josef Volmert, Mitglied unseres Vorstandes als Verantwortlicher für die Erwachsenen- und Familienbildung im Erzbistum Paderborn, ist Ende Juni 2011 im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet worden. Da bis heute kein geeigneter Nachfolger feststeht, vertritt er weiterhin die Paderborner Belange in unserer Vorstandsarbeit. Das ist erfreulich, weil wir damit in der bewegten Zeit weiterhin auf seine Erfahrungen zurückgreifen können.
 
Turnusmäßig wählten die Mitglieder des IN VIA Bildungswerkes im Erzbistum Paderborn e.V. in ihrer Versammlung im November 2011 in Unna den Vorstand.
Frau A. Thöne nimmt das Amt der Vorsitzenden als bestellte Vertretung den IN VIA Diözesanverbandes Paderborn wahr. Stellvertretende Vorsitzende sind Frau D. Clemens, Olpe und Frau G. Mühlhaus, Unna.

  
 

  •   Institutionelles  

Die renommierte Akademie Katholisches Soziales Institut, Bad Honnef (KSI) im Erzbistum Köln verlegt ihren Standort. Das KSI gibt das Haus in Bad Honnef auf und siedelt nach vollzogenen Umbauten um auf den Michaelsberg, Siegburg. Der Benediktiner – Orden hatte die Abtei vor wenigen Wochen aufgegeben. weitere Informationen sind auf den Seiten des KSI bzw. des Erzbistums Köln zu finden.

  

  •   Weiterbildungspolitik
Nach der Weiterbildungskonferenz im Landtag am 1. Juni 2011 hat Ministerin Löhrmann inzwischen zu der „Weiterbildungskonferenz“ des Ministeriums für Schule und Weiterbildung eingeladen. Die konstituierende Sitzung fand am 21. November 2011 statt. Nun wird im nächsten Schritt in zwei Arbeitsgruppen weitergearbeitet werden:
 
1. am 31. Januar 2012: Zukunftsfeste Systeme und Strukturen
2. am 02. Februar 2012: Zukunftsfähige Qualität, Inhalte und Synergien
 
Wir werden mit dem Geschäftsführer und dem Vorsitzenden an den beiden Arbeitsgruppen teilnehmen. – Im Gesamtvorstand haben wir die sachlichen Zusammenhänge zu den beiden Themen inzwischen intensiv beraten und Positionen bestimmt, mit denen wir unsere Interessen zu einer veränderten Fördersystematik, zu einem Berichtswesen, zu einer Berücksichtigung von bisher unterrepräsentierten Zielgruppen und zur Einführung einer Weiterbildungsberatung vertreten können. Auf unserer Mitgliederversammlung am 14.12.2011 ist darüber berichtet worden.
Mit den Akteuren in den anderen Verbänden zusammen vertreten wir die Meinung, dass es wichtig ist, im Moment die Abstimmung mit den Politikern im Parlament zu pflegen, da dort große Bereitschaft besteht, die Verantwortung und die Gestaltung der Weiterbildung in NRW wahrzunehmen.
Über die Vorstandsmitglieder wie auch über direkte Wege wollen wir Sie über die kommenden Entwicklungen auf dem Laufenden halten.
Angedacht sind auch z.B. Veranstaltungen und Tagungen, um unseren Positionen Nachdruck zu verleihen.
 
Am 29.02.2012 findet im Tanzhaus Düsseldorf eine Tagung zum Thema: „Weiterbildung als Akteur in regionalen Bildungsnetzwerken“ statt. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor, da er für das Thema „Angebote für Bildungsferne Zielgruppen“ von strategischer Bedeutung ist. Die gemeinsame Einladung aller Verbände erfolgt in den nächsten Tagen.
 

  • Mitgliederversammlung 2011
Unsere Mitgliederversammlung am 14.12.2011 im Haus der Familie in Münster war ein großer Erfolg: viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, eine begeisterte Ministerin Schäfer, eine beindruckende Vorstellung unserer verbandlichen Bedeutung sowie eine nachhaltige Presseresonanz.
 
Die Ministerin Schäfer hat sich sehr für unsere Arbeit – den Zielgruppen, Inhalten, der häuslichen Voraussetzungen und den kooperativen Strukturen – interessiert. Für ihre poltische Aufgabe hat sie sehr viele Anregungen erhalten. Mit einer Reihe von Wünschen und an Hinweisen wird sie unsere Arbeitsbedingungen auch z.B. in den oben schon angesprochenen Prozess der Weiterbildungskonferenz von ihrem Hause aus vertreten lassen können.

 

Vom Vorstandsvorsitzenden Herrn Koddenberg wurde an diesem Tag die gerade druckfrisch erschienene Broschüre „Katholische Familienbildungsstätten“ bei der Mitgliederversammlung in Münster vorgestellt.
In dieser Broschüre, die so zum ersten Mal erschienen ist, wird die Frage gestellt und erörtert: “ Warum noch Familienbildungsstätten?“ und weitere interessante Texte und unter anderem die Vorstellung aller Familienbildungsstätten.
 
Diese zeigen Auszüge aus ihren Programmen, Programmprojekte und ihre Kooperationen.
 
Wer nicht dabei sein konnte, kann sich weitere Informationen über die Internetseiten der Bischöflichen Pressestelle des Bistums Münster verschaffen. http://kirchensite.de/
 
 
  • Anregung
Die katholische Ordensschwester Maria Christina kämpft in Albanien gegen die unmenschliche Tradition der Blutrache (Kanun). Schwester Maria Christina kommt für einige Wochen ab Mitte März nach Köln und steht für Gesprächs – und Bildungsveranstaltungen zur Verfügung. Als Materialien werden ein (WDR) Film sowie eine Wanderausstellung angeboten. Weitere Informationen auf Anfrage.
 
  • Materialien
Materialien zum Thema „Demographischer Wandel“ finden sich im neuen Informationsdienst alter&forschung. Weitere Hinweise unter: www.alter-und-forschung.de.

  

  • Öffentlichkeitsarbeit
Wir bieten Ihnen noch einmal die in der letzten Zeit entstandenen Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit an:
-         LAG KEFB Jahrbuch 2009/2010
-         LAG KEFB Jahrbuch 2010/11
-         Broschüre „Alle Familienbildungsstätten“
-         Buttons, Kugelschreiber
Für dieses Jahr sind im Moment geplant: ein weiteres Jahrbuch sowie eine Publikation zu den Katholischen Bildungshäusern


 

 

Aktuelles aus der Familienbildung

 

  • Familienbildung
Ende des vergangenen Jahres haben die Wohlfahrtsverbände für ihr Arbeitsfeld Familienbildung eine neue Arbeits- und Vertretungsstruktur beschlossen. Als Katholische Familienbildung ressortieren wir nicht beim katholischen Wohlfahrtsverband, dem Caritasverband, sondern direkt bei den Bistumsleitungen. Mit der neuen Struktur werden wir aber auf der Landesebene künftig neben den anderen Landesverbänden gleichberechtigt als ordentliche Mitglieder mitarbeiten können. Bisher hatten wir auf dieser politisch durchaus sehr bedeutsamen Ebene lediglich einen Gaststatus, der unsere Mitwirkung – als größter Akteur der Familienbildung in NRW – doch reichlich eingeschränkt hatte. Wir sind froh über diese Entwicklung und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in den anderen Landesverbänden.
 
In den nächsten Tagen werden wir die Rahmenvereinbarung zum „Elternstart NRW“ mit unterzeichnen. Das Thema ist an dieser –poltischen- Stelle von Bedeutung, weil wir davon ausgehen, dass die ausschließliche Abwicklung des Programms über die anerkannten Einrichtungen der Familienbildung zu einer Stärkung unserer Arbeit führen wird.
 
  • Inhalte, Konzeptionen
In Transferveranstaltungen und Workshops sind Ziele und Rahmenbedingungen von „Elternstart NRW“ vermittelt worden. Die Rahmenvereinbarung zwischenLandesverbänden und Ministerium wird in wenigen Tagen auch von unserem Verband unterzeichnet werden. Für inhaltliche Rückfragen stehen Vorstandsmitglieder sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Fachausschuss Familienbildung zur Verfügung. Das Interesse des Ministeriums zielt auf ein kostenfreies, präventional –verstandenes Erstangebot an möglichst viele Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr.
Die Verfahrensregeln dazu sind auch bei den beiden Landschaftsverbänden zu erfragen.
 
In diesen Tagen haben wir den Markenschutz zu unserem übergreifenden Eltern-Kind-Angebot erlangt. “Kidix“ ist jetzt eine geschützte Marke unserer LAG KEFB. Die Arbeitsgruppe wird die Ergebnisse (Handbuch, Werbematerialien etc.) in der nächsten Zeit präsentieren.
 
Das Ministerium (MFKJKS) lädt am 10. Februar 2012 zu einer Fachtagung zur Väterarbeit ein: "Aktive Väterschaft - erforscht, erwünscht, erledigt?" in Essen, im Haus der Technik.
Weitere Infos unter www.vaeter.nrw.de

Termine

  • Mitgliederversammlung 2012 : 3. Dezember 2012 in Dortmund
      
    Für alle Ihre Rückfragen steht Ihnen gern das Team der Geschäftsstelle zur Verfügung.
    Tel. 0221 / 3 56 54 56 – 0
     

 

Neues aus der ESF-Projektagentur

  • Aktuelle ESF-Informationen
 
Unsere ESF-Projektagentur bereitet gegenwärtig Informationsveranstaltungen vor. In diesen Veranstaltungen soll allen in der 6. Förderphase beteiligten evangelischen und katholischen Einrichtungen vor allem das neu eingeführte pauschalisierte Abrechnungsverfahren für einzelne Förderbereiche (u.a. Weiterbildung geht zur Schule) erläutert werden.
 
Termine der Veranstaltungen:                                
 
9. Februar 2012, 10.00 Uhr in KBS Dortmund
10:00 – 13:00 Uhr
 
15. Februar, 10.00 Uhr im Maternushaus, Köln
10:00 – 13:00 Uhr
 
Weitere Informationen auf Nachfrage.
 

   

                                                                                                        

Newsletter "KEFB aktuell" der LAG KEFB NRW

Die LAG KEFB übernimmt keine Haftung für Links und die Inhalte verlinkter Websites.

 

Falls Sie keine weiteren Newsletter erhalten wollen,
schicken Sie uns bitte eine kurze Mitteilung.

 

Kontakt